Der Vergaserkessel mit extra großem Füllraum

Scheitholzkessel HVG IV

Der Holzvergaserkessel HVG IV ist unser zuverlässiger Heizkessel mit extra großem Füllraum und perfekt gesteuertem Verbrennungsvorgang zur Befeuerung mit naturbelassenem Holz.

  • Icon Heizkessel Eigenschaft Brennstoff

    verbrennt naturbelassenes Scheitholz

  • Icon Heizkessel Eigenschaft Steuerung

    Standard- oder Touchsteuerung mit Lambdasonde

  • Icon Heizkessel Eigenschaft Leistungsgrößen

    in den Leistungsgrößen 17, 21, 29 und 37 kW

  • Icon Heizkessel Eigenschaft Energieklasse

    Energieklasse A+

  • Icon Heizkessel Eigenschaft Basisförderung

    2000,- Euro Basisförderung

besonders großer Füllraum

Der Scheitholzvergaserkessel HVG IV ist ein Heizkessel der neusten Generation. Die Hochtemperatur-Schamott-Brennkammer und die Einhangbleche aus Edelstahl im Feuerraum versprechen eine hohe Feuerfestigkeit und somit eine lange Lebensdauer.

  • einfache und durchdachte Technik
  • lambdageführter Verbrennungsvorgang
  • unkompliziertes Heizen, Reinigen und Warten
  • extra großer Füllraum von 155 bis 220 Liter
  • zwei Steuerungen wählbar
  • spätere Erweiterung zum Kombikessel HVG-PELLET IV möglich
  • mit 2.000,- € lukrativ staatlich gefördert (im Gebäudebestand)

Einfaches Bedienen und Reinigen

Eine große Befülltür gestattet eine einfache Bestückung des großen oberen Brennraumes mit naturbelassenem Scheitholz bis 50 cm. Die integrierte Anheiztür ermöglicht eine unkomplizierte Zündung. Die Türanschläge können dabei nach Bedarf links oder rechts angebracht werden.
Die Reinigung der Rauchgaszüge erfolgt halbautomatisch über eine einfache Bedienung der Reinigungsfedern von außen. Die Reinigungstür und der integrierte Aschekasten machen eine Entaschung angenehm einfach.

Eine saubere und effektive Holzverbrennung

Die Einhangbleche aus Edelstahl (1) schützen die obere Brennkammer, ermöglichen eine optimale Luftführung (2) und damit eine kontrollierte Holzgaserzeugung.
Der Einsatz einer Lamdasonde ermöglicht einen effektiven und emissionsarmen Abbrand.
Die Holzvergasung (der sogenannte Sturzbrand) erfolgt in der Hochtemperatur-Schamott-Brennkammer (3).

Abgasrohranschluss

Der Rauchgasstutzen mit einem Durchmesser von 150mm ist seitlich einstellbar und schafft dem Handwerker Flexibilität bei der Installation. (90° nach links und 45° nach rechts)

Auswahl bei der Steuerung

Der Holzvergaserkessel soll Ihre neue Einzelfeuertstätte werden. Dann empfiehlt sich die Ausstattung mit der modernen Touchscreensteuerung, die das Bedienen Ihres Heizkessels spielend einfach macht. Diese Steuerung regelt serienmäßig zwei witterungsgeführte Heizkreise.
Die integrierte Lambdasonde perfektioniert das Zusammenspiel zwischen Primär- und Sekundärluftzufuhr und sorgt für einen noch effektiveren Abbrand. Und sind Sie einmal nicht zu Hause können Sie über ihr Smartphone von der Ferne aus im Heizraum nach dem Rechten sehen.
Sie wollen den HVG VI nur als zweite Heizquelle nutzen? Dann kommt für Sie die Standartsteuerung ST81 in Frage. Diese steuert den optimalen Verbrennungsvorgang über die Abgastemperatur und regelt die Lüfterleistung (Primär-und Sekundärluft).

Musteranlage

Über unser Suchportal für Musteranlagen finden Sie ganz schnell einen HVG IV in Ihrer Umgebung!

Vertriebspartner

Unser Kundendienst sowie unsere Vertriebspartner stehen Ihnen bei Fragen jederzeit zur Verfügung!