Produktzertifizierung

Warum werden Heizkessel zertifiziert?

Als Hersteller von Heizkesseln für feste Brennstoffe setzen wir bei der Entwicklung, Fertigung sowie dem Vertrieb unserer Produkte auf höchste Qualität und Funktionalität. Eine angemessene Sicherheit sowie umwelttechnische Aspekte spielen für uns eine zentrale Rolle. Darum stellen wir uns den umfangreichen gesetzlichen Anforderungen.
Vor der Markteinführung legt der Gesetzgeber eine Erstprüfung für Heizkessel fest. Eine erfolgreiche Kesselprüfung in einem akkreditierten Laboratorium garantiert unseren Heizkunden die Erfüllung der geltenden gesetzlichen Bestimmungen.

Geschäftsstelle und Sitz des gastechnologischen Instituts DBI in Freiberg

© DBI-Gruppe

Wo werden NMT-Heizkessel geprüft?

Unsere Prüfstelle hat ihren Sitz in Sachsen. Mit dem gastechnologischen Institut in Freiberg haben wir ein kompetentes Unternehmen an unserer Seite, welches unsere Heizkessel unabhängig und kritisch prüft.

Logo vom gastechnologischen Institut DBI in Freiberg

© DBI-Gruppe

Was sind die Inhalte einer Heizkesselprüfung?

  • Überprüfung des Wirkungsgrads
  • Überprüfung der Energieeffizienz
  • Überprüfung der Emissionen
  • Überprüfung der konstruktiven Ausführung
  • Überprüfung der funktionalen Sicherheit
  • Überprüfung der elektrischen Sicherheit
  • Prüfung und Bewertung nach Verordnungen gemäß Ökodesignrichtlinie
  • Prüfung nach EG-Druckgeräterichtlinie (durch DVGWDie Prüfgrundlage für Heizkessel mit festen Brennstoffen ist die DIN EN 303-5 und die Bundesemmissionsschutzverordnung (BImSchV).